STARTSEITE

Luthers Freund: Die Amsteinführung des weltweit ersten evangelischen Bischofs

Luthers Freund: Die Amsteinführung des weltweit ersten evangelischen Bischofs

Anlässlich der Einführung von Nikolaus von Amsdorf im Naumburger Dom als erster evangelischer Bischof vor 475 Jahren wird die Kirchengemeinde in Zusammenarbeit mit den Vereinigten Domstifter und der Stadt Naumburg mit freundlicher Unterstützung des Musikkabaretts „Die Naumburger Meister“ eine mehrtägige Festveranstaltung vom 20. bis 22. Januar 2017 durchführen. 

Höhepunkte sind ein Festvortrag durch Dr. Roland M. Lehmann, ein historisch angelehnter Festgottesdienst zur Bischofseinführung im Naumburger Dom gehalten von Domprediger Michael Bartsch und Pfr. Dr. Roland M. Lehmann mit Aufführung der Choralkantate "Ein feste Burg ist unser Gott“ von Johann Philipp Krieger unter der Leitung von Domkantor KMD Jan-Martin Drafehn, sowie eine Podiumsdiskussion mit renommierten Fachvertretern aus den Bereichen Kirche und Wissenschaft. Diskutieren werden Prof. Dr. em. Josef Pilvousek (Universität Erfurt), Dr. Hans Seehase, Verein für Kirchengeschichte der Kirchenprovinz Sachsen e.V., Dr. Holger Kunde, Stiftsdirektor der Vereinigten Domstifter, und Altbischof Prof. Axel Noack, (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg). Das Thema lautet: "Geglückte Reformation? Herausforderungen der Kirchen zur Gestaltung der Zukunft des Christentums“.

Nikolaus von Amsdorf (1483-1565) zählt zum engsten Freundeskreis Martin Luthers und gehört zu den wirkungsvollsten Theologen der Reformationszeit. Vor 475 Jahren wurde er in Naumburg am 20. Januar 1542 zum ersten evangelischen Bischof in Naumburg durch Martin Luther eingeführt.

Nach dem Tod des Naumburger Bischofs, Philipp von der Pfalz, entbrannte ein Streit um die Bischofsnachfolge. Neben dem vom Domkapitel gewählten und auf Vermittlung bedachten Julius Pflug ernannte Kurfürst Johann Friedrich als Gegenbischof Nikolaus von Amsdorf. Durch die doppelte Bischofsernennung herrschten zeitweise zwei Bischöfe, wodurch das gesamte Bistum Naumburg gespaltet wurde. Die machtpolitischen Interessen führten dazu, dass eine Einigung zwischen dem evangelischen und dem römischen Lager nicht zustande kam. Auch heute noch ist die Frage aktuell angesichts der Strukturreformen in den Kirchen. Wie können Maßnahmen zur Reform der Kirchen gelingen, ohne in Streit zu geraten und Spaltungen in den Gemeinden hervorzurufen?

Programm Naumburger Luthertouren 2017

475 Jahre Bischofseinführung im Naumburger Dom
20. Januar | 18.00 Uhr Domplatz, 18.30 Uhr Dom | 8,50 € p. P.
„An die Domtore klopfen“ Kurzauftritt der Naumburger Meister
mit Szenen und Liedern aus der Lutherrunde (kostenfrei), Bier vom Ratskeller Brauhaus anschließend Domführung „Luther und der erste evangelische Bischof der Welt“

Das Bischofsexperiment
Erlebnisstadtführung mit „Nikolaus von Amsdorf“
8. April & 31. Oktober | jeweils 10.30 Uhr ab Dom | 6,00 € p. P.

„Beim Schwein sag ich nicht nein“ – Erlebnisführung mit Luther-Menü
31. März & 30. Oktober | jeweils 16.00 Uhr ab Dom | 39,00 € p. P.
inkl. 3-Gänge-Menü

Die Naumburger Meister im Lutherjahr 2017

„Luther statt Naumburg“ - eine garantiert thesenfreie Reformationssatire
7. April, 9. Juni, 8. September, 27. Oktober
Beginn: 20.00 Uhr | Black House, Markt 16 | Eintritt: 12,00 €

„Luther sein Bier“
26. Mai, 2. und 16. Juni, 1. und 22. September
inkl. Luther-Bier & Met-Bier-Proben
Beginn: 20.00 Uhr | Ratskeller, Markt 1 | Eintritt: 12,00 €

„Christmas With Mary“ - Musikkabarett mit 3-Gänge-Menü
24. November, 1., 8., 15. und 22. Dezember
Beginn: 19.00 Uhr | Ratskeller, Markt 1 | Eintritt inkl. Menü: 28,99 €

Weitere Informationen auf www.dienaumburgermeister.de

 

Symbol Beschreibung Größe
170110_Flyer Amsdorf.pdf
170110_Flyer Amsdorf.pdf
0.2 MB

© Felix Prescher E-Mail