Naumburger Domschatzgewölbe

Cranach_07.jpg
Erleben Sie die Naumburger Domschätze in ihrer stilvollen Präsentation im zweitgrößten romanischen Gewölbe Mitteldeutschlands. Hierbei werden hauptsächlich sakrale Kunst- und Kulturgüter vorgestellt wie z.B. Altäre aus dem 15. und 16. Jahrhundert sowie ... [mehr]

Neo Rauchs Traum in Rubinrot - Moderne Kunst im Dom

nordseite_3_srgb_02.jpg
Moderne Kunst im Naumburger Dom: Nur wenige Schritte von den hochmittelalterlichen Werken des Naumburger Meisters entfernt trifft der Besucher nun auf Kunstwerke der Moderne. Der international renommierte Künstler Neo Rauch, bekanntester Vertreter der „Neuen Leipziger Schule“, schuf 2007 drei ... [mehr]

Ägidienkapelle in der Domfreiheit

aegidienkurie_02.jpg
Auf der Nordseite des Domes, gegenüber dem Oberlandesgericht, befindet sich eine dem Heiligen Ägidius geweihte Kapelle. Sie ist eine der ursprünglich zahlreich vorhandenen Privatkapellen der Domherren. Das in Teilen erhaltene romanische Tympanon zeigt die älteste bildliche ... [mehr]

Marktplatz

050603-0439Marktplatz ba.jpg

Der malerische Naumburger Marktplatz bildet das Zentrum der ehemaligen Ratsstadt. Die Gebäude rings um den Markt entstanden nach dem Stadtbrand 1517 auf ihren Vorgängerbauten im Renaissance- und Barockstil und bilden eine einmalige architektonische Geschlossenheit.

[mehr]

Stadtkirche St. Wenzel

Schloesschen_am_Markt_klein.jpg

Das Wahrzeichen der Ratsstadt ist die Stadtpfarrkirche St.Wenzel, südlich vom Markt. Der Neubau erfolgte nach 1426, eine barocke Umgestaltung des Innern 1724.

April bis Oktober geöffnet

[mehr]

Hildebrandt-Orgel

hildebrandt-orgel_05.jpg
Prunkstück der Wenzelskirche ist die Hildebrandt-Orgel. Die gewaltige Orgel in der Wenzelskirche wurde von Silbermann-Schüler Zacharias Hildbrandt gebaut und 1746 von Johann Sebastian Bach geweiht."Orgel punkt Zwölf" -Mittagsmusik von Mai bis Oktoberjeweils Mittwoch, Samstag und ... [mehr]

Marientor

Marientor_06.jpg

Öffnungszeiten:
April bis Oktober - täglich 10.00 - 16.30 Uhr

[mehr]

Marien-Magdalenen-Kirche

marienkirche_05.jpg

Die barocke Saalkirche entstand in den Jahren 1712 bis 1730 an der Stelle einer alten Hospitalkapelle, deren Gründung auf das 12. Jahrhundert zurück geht.

Gottesdienste: November bis April - Sonntag 10.00 Uhr

[mehr]

Rathaus

Rathaus_04.jpg

Renaissancebau (1517-1528) unter Nutzung der vom Brand verschonten Teile der Vorgängerbauten. Besonders auffällig sind die Zwerchgiebel in Formen der Frührenaissance auch "Welsche Giebel" genannt sowie das Hauptportal mit kursächsischem Wappen von 1612.

[mehr]

Stadtbefestigungsanlage - Stadtmauer - Wasserkunst

stadtmauer_02.jpg

Domfreiheit und Bürgerstadt waren vom 13. bis Mitte des 19. Jahrhunderts mit getrennten Befestigungsanlagen umgeben. Im Süden und im Westen der alten Bürgerstadt sind Teile der Mauern, Bastionen, des Grabens und der Wallanlage gut erhalten.

[mehr]

Naumburger Straßenbahn

strassenbahn_03.jpg
Die Naumburger Straßenbahn war einst die erste und einzige Ringbahn Deutschlands. 1892 wurde sie als Dampfstraßenbahn in Betrieb genommen, 1906 erfolgte die Elektrifizierung der Strecke. Linienfahrten: täglich vom Hauptbahnhof bis zur VogelwieseSonderfahrten: auf ... [mehr]

Oberlandesgericht

oberlandesgericht_05.jpg

Naumburg war seit 1816 Sitz des Obersten Gerichts der Provinz Sachsen. 1946 bis 1991 wurde dieses Gebäude von der Roten Armee genutzt.

[mehr]

Jüdengasse

juedengasse_06.jpg

Auf der Ostseite des Topfmarktes führt ein Torbogen in die Jüdengasse. Gedenktafeln in der Tordurchfahrt erinnern an die Ausweisung der Juden aus Naumburg vor mehr als 500 Jahren und an die Naumburger Juden, die Opfer des Holocaust wurden.

[mehr]

Ausstellungen, Galerien, Kunst

Rathaus.jpg
Naumburg | Rathausgalerie | Markt 1Mo bis Fr 9-14 Uhr, Die 14-18 Uhr, Do 14-16 Uhr Naumburg | Galerie im Schlösschen | Markt 6 (Eingang Topfmarkt)>>> zur Galerie im Schlösschen Naumburg | Nietzsche-Haus | Weingarten 18Di bis Fr 14-17 Uhr, Sa und So 10-17 Uhr Naumburg  ... [mehr]