AKTUELLES

Vorschau Klangzeit Naumburg Saison 2016/2017

Krümmling_Irina.JPG
Irina Krümmling, Pianistin

Am 8. Oktober 2016 um 19.30 Uhr meldet sich die Kammermusikreihe „Klangzeit" der Stadt Naumburg aus der Sommerpause zurück. Bis zum März 2017 wird es monatlich jeweils ein Konzert geben. Das Eröffnungskonzert bestreitet Erich Domenech am Klavier mit der Uraufführung seines Programms „Kurzgeschichten", das durch die berühmte Suite „Bergamasque" von Claude Debussy abgerundet wird.
Der Konzertabend am 5. November 2016 ist Johannes Brahms gewidmet. Es erklingen seine „Liebeslieder-Walzer" mit Gesang und vierhändiger Klavierbegleitung. Die musikalische Gestaltung übernehmen der Kammerchor VOX HUMANA aus Leipzig unter der Leitung von Martin Krumbiegel sowie die Pianisten Helmut Kukuk und Tommaso Gaiff.
Das Jahr 2017 beginnt mit einem ganz besonderen Höhepunkt. Im Ratskellersaal gastieren am 1. Januar die Smetana Philharmoniker Prag unter der Leitung von Hans Richter. Aufgeführt werden Werke von Saint-Saens, Donizetti, Tschakowsky, Offenbach, Gounod und Johann Strauß. Für das Konzert gelten Sonderpreise.
Unter dem Motto „Rastlose Liebe" steht das Konzert am 11. Februar 2017 mit Naoko Fukumoto am Klavier und Susanne Ehrhardt an Blockflöte und Klarinette. Das Duo spielt ein facettenreiches Programm mit Stücken verschiedener Komponisten von Ludwig van Beethoven über Carl Maria von Weber und Giacchino Rossini bis hin zu Vertretern der Moderne.
Am 11. März 2017 wagt das Saxophon-Quartett ADUMÁ  und Thomas Möckel am Klavier mit seinem Konzert „Acht Jahreszeiten" ein ganz besonderes Experiment. Sie setzen Vivaldis „Vier Jahreszeiten" in ihrer eigenen Bearbeitung in Kontext mit der Tango-Suite „Vier Jahreszeiten in Buenos Aires" von Astor Piazzolla.
Mit „Naumburger Klaviermusik" geht die Klangzeit-Saison 2016 / 2017 am 8. April zu Ende. Die Naumburger Pianistin Irina Krümmling spielt verschiedene Werke von Otto Claudius über Louise Hänel de Cronenthal bis Reinhard Ohse.


Alle Konzerte, das Neujahrskonzert ausgenommen, finden im Burgenlandsaal des Hotels „Zur Alten Schmiede" statt. Aufführungsort für das Neujahrskonzert ist der Ratskellersaal. Der Eintritt kostet hier pro Person 42,00Für die übrigen Konzerte gilt ein Eintrittspreis von 12,00 Euro pro Person, ermäßigt 9,00 Euro. Bei verbindlicher Voranmeldung werden ältere oder gehbehinderte Zuhörer kostenlos mit einem Taxi abgeholt und wieder nach Hause gebracht. Dieser Dienst wird vom Naumburger Sanitätshaus rmcStolze ermöglicht.
Der Kartenvorverkauf für die „Klangzeit"-Konzerte hat bereits begonnen. Karten gibt es in der Tourist-Information Naumburg, Markt 6, Tel. 03445 / 273 125 sowie in der Tourist-Information Bad Kösen, Naumburger. Str. 13b, Tel: 03445-273124. Restkarten sind an der Abendkasse erhältlich.

Samstag, 5. November
„Liebeslieder-Walzer" von Johannes Brahms
mit Chor und vierhändig am Flügel
Kammerchor VOX HUMANA Leipzig
unter der Leitung: Martin Krumbiegel
Helmut Kukuk und Tommaso Graiff – Flügel 

Sonntag, 1. Januar
NEUJAHRSKONZERT
Ratskellersaal
Smetana Philharmoniker Prag
Denisa Neubarthová – Sopran
Dong Seok – Tenor
unter der Leitung von Hans Richter
Werke von Saint-Saëns, Donizetti, Tschaikowsky, Offenbach, Gounod und Strauß 

Samstag, 11. Februar
 „Rastlose Liebe”
Naoko Fukumoto – Klavier
Susanne Ehrhardt – Klarinette und Blockflöte
Werke von Heberle, Scharwenka, Rossini, Bärmann, Krähmer, Beethoven u.a. 

Samstag, 11. März
„Acht Jahreszeiten“
ADUMÁ-Saxophonquartett
Thomas Möckel - Klavier 
Werke von Antonio Vivaldi und Astor Piazzolla

Samstag, 8. April
„Naumburger Klaviermusik“
Irina Krümmling – Klavier
Werke von Otto Claudius, über Louise Hänel de Cronenthall bis Reinhard Ohse