Willkommen im Erholungsort Naumburg an der Saale

Die Domstadt mit Unikat-Charakter

Naumburg ist eine der schönsten Städte Mitteldeutschlands. Die 1000 jährige Domstadt im Zentrum von Saale-Unstrut, dem Land aus Wein und Stein, hat viele historische Schätze zu bieten. Allem voran die bekannte Stifterfigur Uta im Naumburger Dom, dem bedeutendsten Bauwerk aus der Zeit des Hochmittelalters. Er wurde 2018 in die UNESCO Welterbeliste aufgenommen. Beste Aussicht über die Altstadt verspricht die ehemalige Wohnung des 72 Meter hohen Turms der Kirche St. Wenzel. Das Gotteshaus beherbergt zudem die größte Bach-Orgel weltweit, die ganzjährig musikalische Höhepunkte bietet. Der nächste kulturelle Stopp führt zum kleinsten Stadttheater Deutschlands, einer ehemaligen Puppenbühne, die sich im Laufe der Jahrzehnte zum Ensembletheater entwickelte. In einer der ältesten Straßen Naumburgs fällt die 133 Jahre alte Bürstenmanufaktur ins Auge – ein echtes Unikat, das sogar schon in der New York Times Erwähnung fand. Einzigartig ist auch die "Wilde Zicke", so nennen die Naumburger schmunzelnd ihre Straßenbahn, die selbst im Linienverkehr ausschließlich mit historischen Fahrzeugen unterwegs ist. Die Wagen verkörpern sämtliche in der DDR hergestellte Fahrzeugtypen und machen den besonderen Charme Naumburgs wortwörtlich auf „historischer Schiene" erfahrbar.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Unsere aktuellen Kontaktmöglichkeiten und Öffnungszeiten finden Sie hier.

 

 

© Annett Einicke E-Mail

TOURISMUS - AKTUELLES

Frühjahrsputz im Tourismus

Gäste wieder willkommen

Die derzeitige Nachfrage und die Buchungszahlen in der Tourist-Information für das laufende Jahr sind sehr vielversprechend. „Wir freuen uns über die ungebrochene Reiselust in unsere Region. Das stimmt uns mit Blick auf die kommende Saison sehr optimistisch.“, ist aus dem „Schlössen“ am Markt zu hören. Für den Saisonstart hat sich die Tourist-Information in Naumburg „rausgeputzt“. Nach umfangreichen Malerarbeiten laden nun wieder hell und freundlich der Verkaufsraum und die Büros im Erdgeschoss ein. Die Gewölberäume wurden zudem etwas umgestaltet, so dass nun ein separater Bereich in der Tourist-Info zum Verweilen und Schmökern einlädt.

Neue Informationstafeln für Stadtspaziergänge

Auch das touristische Informationssystem hat eine Schönheitskur bekommen. Verantwortlich für die Umsetzung war das Sachgebiet Tourismus der Stadt Naumburg. Die Tafeln mit Erläuterungen in deutscher und englischer Sprache wurden an allen 12 Standtorten in der Innenstadt erneuert: Unter dem Dom; Domplatz; Lindenring; Hohe Lilie, Markt; Topfmarkt; Holzmarkt; Nietzsche-Haus, Weingarten; Vogelwiese; Marienplatz; Kramerplatz und am Oberlandesgericht. Inhaltlich wurde das Projekt von Frau Dittrich-Wagner begleitet, das Stadtarchiv stellte historische Fotos der Standorte zur Verfügung und die Naumburger Firma propaganda passte das Layout an. Die Ausführung auf stabilen Dibond-Aluverbundplatten mit beidseitigem Platten-Direktdruck und Anti-Graffiti-Schutz sowie die Montage setzte die Firma Schriften und Werbung Fenk aus Naumburg um.

© Annett Einicke E-Mail

Aktuelles :