STARTSEITE

Sachsen-Anhalt vermarktet Justizvollzugsanstalt

Öffentliches Ausschreibungsverfahren gestartet

Sachsen-Anhalt vermarktet Justizvollzugsanstalt

Im Jahr 1859 wurde das königliche Schwurgericht im damaligen preußischem Staatsgebiet fertiggestellt. Bereits ein Jahr danach konnten die Bauarbeiten des ersten Hafthauses vollendet werden. In den folgenden 150 Jahren wurde die Nutzung der Justizvollzugsanstalt (JVA) fortgeführt und sukzessive durch Erweiterungs- und Neubauten auf dem Gelände ausgeweitet. Im Sommer 2012 wurde die Nutzung vollständig aufgegeben, seither stehen alle Gebäudeteile leer. Das Areal mit ca. 17.000 Quadratmeter Fläche ist am Eingang zur historischen Altstadt exponiert gelegen und wird insbesondere durch die historische Gebäudesubstanz geprägt. 

Das Bundesland Sachsen-Anhalt ist der Eigentümer der Immobilie und vermarktet das Gelände ab Juni 2018. Der Verkauf wird durch ein öffentliches Ausschreibungsverfahren abgewickelt. Alle Informationen zu dieser besonderen Liegenschaft inmitten des sog. Bürgergartenviertels finden Sie im ausführlichen Exposé (PDF-Datei). Hier sind auch die städtebaulichen Entwicklungsperspektiven, die Angaben zum Denkmalschutz sowie zum Baurecht vermerkt.

Ausführliche Informationen finden Sie im angefügten Exposé.

 

Symbol Beschreibung Größe
Expose JVA Naumburg
5.1 MB

© Nicola Rouette-Lauer E-Mail

Zurück