STARTSEITE | AKTUELLES (deaktiviert)

SCHLICHTEN STATT RICHTEN: Vier ehrenamtliche Schiedspersonen für die Stadt Naumburg (Saale) gesucht

SCHLICHTEN STATT RICHTEN Vier ehrenamtliche Schiedspersonen für die Stadt Naumburg (Saale) gesucht

‚‚Nicht richten, sondern schlichten‘‘


Die Stadt Naumburg (Saale) sucht ab dem 01.01.2023 für die Dauer von 5 Jahren zur Besetzung des Ehrenamtes der Schiedsstelle neue Schiedspersonen und Vertreter*innen der Schiedspersonen.

Folgende Voraussetzungen müssen/sollen erfüllt sein:

• Sie besitzen das Wahlrecht.
• Sie haben das 25. Lebensjahr vollendet.
• Sie haben Ihren ständigen Wohnsitz in der Stadt Naumburg (Saale) oder einem dazugehörigen Ortsteil.
• Sie besitzen Autorität und die Fähigkeit, sachlich, besonnen und vorurteilsfrei gegenüber den Streitparteien aufzutreten.
• Sie besitzen einen, zur ordnungsgemäßen Wahrnehmung der Amtsgeschäfte ausreichenden Bildungsgrad und verfügen über die, für die Amtsgeschäfte, erforderliche Zeit.
• Als Organ der Rechtspflege muss die Schiedsstelle innerhalb und außerhalb der Schlichtungsverhandlung stets unparteiisch sein.

Schiedsperson kann dagegen nicht sein,

1) wer infolge richterlicher Entscheidung die Fähigkeit zur Begleitung öffentlicher Ämter nicht besitzt oder wegen einer vorsätzlichen Tat zu einer Freiheitsstrafe von mehr als 6 Monaten verurteilt wurde.

2) gegen den ein Ermittlungsverfahren wegen einer Tat anhängig ist oder Anklage wegen einer solchen Tat erhoben wurde, die den Verlust der Fähigkeit der Begleitung öffentlicher Ämter zur Folge haben kann.

3) wer durch die gerichtliche Anordnung in der Verfügung über sein Vermögen beschränkt ist.

Aufgabe und Umfang der Schlichtungsstelle:

Zur Vermeidung gerichtlicher Auseinandersetzungen besteht die Aufgabe der Schiedsperson darin, festgefahrene Konfliktsituationen und verhärtete Fronten durch Verhandlungsgeschick aufzubrechen und dadurch kleinere Meinungsverschiedenheiten und Streitigkeiten zivilrechtlicher und strafrechtlicher Art zu schlichten und durch Abschluss eines protokollierenden Vergleichs zu beenden. Die Schiedsperson wird in vielfältigen Bereichen tätig, z.B. in Nachbarschaftsstreitigkeiten, bei Schmerzensgeld und sonstigen Schadensersatzansprüchen in geringer Höhe, Täter-Opfer-Ausgleich in Strafsachen sowie gänzlich in Fällen leichter Körperverletzung, Hausfriedensbruch, der Beleidigung oder Sachbeschädigung.

Die Schiedspersonen werden für die Dauer von 5 Jahren von dem Gemeinderat der Stadt Naumburg (Saale) gewählt und von dem Direktor des Amtsgerichts Naumburg berufen und verpflichtet.

Bürgerinnen und Bürger der Stadt Naumburg (Saale), die Interesse an einer Aufnahme des Ehrenamtes haben, richten ihre Bewerbung bitte mit kurzem Lebenslauf

bis spätestens Freitag, dem 30.09.2022,

an

die Stadtverwaltung Naumburg (Saale)
- Stabsstelle Strategische Planung und Recht -
z. Hd. Frau Ludwig
Markt 1, Raum 218
06618 Naumburg (Saale)

Bewerbungen per E-Mail senden Sie bitte an: rechtsangelegenheiten@naumburg-stadt.de.

Auch weitere Information sowie die Anmeldeunterlagen erhalten Sie über

die Stadt Naumburg (Saale)
Frau Ludwig
Markt 1, Raum 218
06618 Naumburg (Saale)
Telefon: 03445 273-313
E-Mail: anika.ludwig@naumburg-stadt.de

Armin Müller
Oberbürgermeister

Nachfolgend stellen wir Ihnen alle Unterlagen, die Sie für die Bewerbung als ehrenamtliche Schiedsperson für die Stadt Naumburg (Saale) benötigen als PDF zum Herunterladen zur Verfügung.

Symbol Beschreibung Größe
Stellenausschreibung als ehrenamtliche Schiedsperson für die Stadt Naumburg (Saale).pdf
0.2 MB
Plakat zur Schiedspersonenwahl 2022.pdf
0.3 MB
Einverständniserklärung zur Ausübung des ehrenamtlichen Schiedsamtes für die Amtsperiode 2023 - 2027, im Falle der Wahl durch den Gemeinderat der Stadt Naumburg (Saale).pdf
94 KB

© Matthias Mann E-Mail

Zurück