Uta-Treffen in Naumburg

Uta, Stifterfigur im Naumburger Dom

„Wenn ich ein weibliches Geschöpf aus der Kulturgeschichte treffen wollte, dann Uta von Naumburg oder Leonardos Dame mit Hermelin."
Umberto Eco


Die Skulptur der Markgräfin Uta im Naumburger Dom ging in die Kunstgeschichte als eine der genialsten Schöpfungen deutscher Bildhauerkunst ein. Anmut und Grazie der Stifterfigur vermochten immer wieder aufs Neue Besucher zu faszinieren. Die Stifterfigur wurde im vorigen Jahrhundert zu einer Ikone und Namensgeberin für viele Mädchen.

Auch die Namensträger der 11 weitern Stifter sind herzlich nach Naumburg eingeladen. Bereits über 1.000 Teilnehmerinnen und Teiolnehmer nutzten im Rahmen vergangener Treffen die Gelegenheit, die berühmten Skulpturen und ihre Geschichte kennenzulernen und dabei Episoden zur eigenen Namensgebung sowie persönliche Erinnerungen auszutauschen.

Termine
6. Uta-Treffen 18. bis 20. März 2016
7. Uta-Treffen 16. bis 18. März 2018

Kontakt
Tourist-Information Naumburg
Markt 6
06618 Naumburg
Telefon: 03445 273125
Fax: 03445 273128
tourismus(at)naumburg.de

 

>>> Zum Programm <<<

Uta-Treffen 2016

ZAHLEN | DATEN | FAKTEN

Am 6. Uta-Treffen 2016 in Naumburg nahmen insgesamt 213 Personen teil. Davon tragen 139 Namen der Stifterfiguren. Eine Uta ist bereits zum 6. Mal dabei. 11 Teilnehmerinnen sind zum 5. Mal, 13 Teilnehmerinnen zum 4. Mal anwesend.

Herkunft
Die Teilnehmer/innen kommen aus 13 deutschen Bundesländern. Die am weitesten gereiste Uta (Uta Westermann) reiste aus Moskau an, ca. 2200 km Entfernung.

Sachsen 19,0 % - Sachsen-Anhalt 10,7 % - Thüringen 7,4 % - Schleswig-Holstein 7,0 % - Brandenburg 5,6 % - Berlin 4,2 % - Bayern 4,2 % - Baden Württemberg 3,3 % - Nordrhein-Westfalen 2,8 % - Hessen 2,3 % - Mecklenburg-Vorpommern 1,9 % - Niedersachsen 1,9 % - Hamburg 1,0 % - Bremen 0,5 %

Jüngste Teilnehmerinnen
Uta Birnstiel geboren 2013 und Karolin Uta Metzdorf geboren 2008

Ehepaare
Uta und Ekkehardt Dennewitz (Leipzig) und Uta und Dietmar Ferchland