Bildung, Vorträge und Diskussionen | Kunst, Kultur und Literatur | Sonstiges

Zweistromland. Petra Töppe-Zenker - Keramik, Thomas Blase - Malerei

In „Bild und Ton“ treffen erstmals zwei künstlerische Lebenswege in der Ausstellung 'Zweistromland" aufeinander. Petra Töppe-Zenker und Thomas Blase präsentieren in ihrer Werkschau prämiertes Keramikhandwerk und abstrakte Malerei. Die gebürtige Merseburgerin Petra Töppe-Zenker eröffnete 1993 ihre erste Werkstatt in Naumburg, in der sie fünf Jahre lang bis zu ihrem Umzug ins thüringische Kapellendorf arbeitete. Vielen Naumburgern ist sie noch heute in guter Erinnerung. In zahlreichen Ausstellungen hat sie ihre Kreativität deutschlandweit unter Beweis gestellt und wurde dafür mehrfach ausgezeichnet. Der Maler, Grafiker und Bühnenbildner Thomas Blase verbrachte seine Kindheit in Naumburg bevor er 1983 ein Studium für Industrielle Formgestaltung auf Burg Giebichenstein in Halle aufnahm. Seine malerische Ausbildung erhielt Thomas Blase an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden. Als freischaffender Künstler und Gründungsmitglied der Akademie der Künste Sachsen-Anhalt beschäftigt er sich in seinen Bildern und Grafiken mit dem weitumspannenden Sujet der Landschaft. Die Ausstellung kann vom 30. September bis 26. November innerhalb der Öffnungszeiten (Dienstag bis Sonntag 10-17 Uhr) in der Galerie im Schlösschen besichtigt werden.

Termin

Dienstag bis Sonntag von 10 - 17 Uhr

Preisinformation

Erw.: 3,00 EUR Erm.: 2,00 EUR SPARANGEBOT Der Besuch der Ausstellung im Schlösschen berechtigt sieben Tage lang zum Besuch des Stadtmuseums Hohe Lilie zum ermäßigten Preis! (sowie weiteren Einrichtungen des Stadtmuseums)

Veranstaltungsort

Veranstalter

Zurück
Momentan ist der Artikel nicht verfügbar!