Der Naumburger Beitrag zur Internationalen Bauausstellung Stadtumbau Sachsen-Anhalt 2010 (IBA Stadtumbau 2010)

Naumburg_gelb_03.jpg

ZIEL

Ziel des IBA-Projektes "Stadt-Bildung: Bürger bilden Städte - Städte bilden Bürger" war es, durch gemeinsame öffentliche Information, Diskussion und Bildung das soziale System der Stadt-Bürgerschaft zu stärken und die Innenstadtentwicklung mit Unterstützung der Bürger weiter zu fördern.

THEMA - Bürger bilden Städte - Städte bilden Bürger

Stadt-Bildung

Die Stadt Naumburg besitzt neben dem Dom und ihrer sehenswerten Altstadt auch eine Bürgerschaft, die sich für die Stadtentwicklung interessiert und engagiert.
Die Stadtverwaltung und engagierte Bürger wollen dieses weitgehend ehrenamtliche Engagement noch stärker fördern und miteinander vernetzen. Dieses Ziel basiert auf den gemeinsamen Erfahrungen der letzten Jahre und der Überzeugung, dass die fundierte Vermittlung von baukulturellem Wissen das Engagement und die Eigenverantwortung der Bürger stärkt. Die Stadt profitiert so von der Initiative der Bürger. Diese wiederum identifizieren sich stärker mit ihrer Stadt. Dieses Wechselverhältnis wird umso produktiver, je umfassender das Wissen über Gestaltungsfragen, Architektur, Stadtplanung, Umwelt und Sanierung bei den Bürgern vorhanden ist. Der Prozess führt zu einem neuen Verständnis für die Stadt, die das gemeinsame Gut aller Einwohner bildet.

Im Team mit der Stadtverwaltung und der Lebenshilfe Naumburg e.V. hat die Arbeitsgruppe der Architekten und Ingenieure im Naumburger Bürgerverein e.V. begonnen, die bisher einzelnen Aktionen miteinander zu vernetzen. Einbezogen werden auch andere Partner wie der Umweltladen e.V. und neue Akteure. Ziel ist Entstehung eines Netzwerkes mit dem Interesse an der Vermittlung von baukultureller und umweltbezogener Bildung, das zur Belebung des geplanten Architektur- und Umwelthauses im Jakobsviertel beiträgt.
Die bisherigen und auch die geplanten Aktionen sind überwiegend auf Kinder und Jugendliche ausgerichtet. Projektwochen wurden und werden gemeinsam mit Naumburger Schulen durchgeführt und spielerische Stadterkundungen entwickelt. Auch das praktische Arbeiten mit Baustoffen wurde erprobt. Darüber hinaus soll das Programm aber auch erwachsene Bewohner und Besucher der Stadt und der Region ansprechen.