STARTSEITE | KULTUR - STARTSEITE | KULTUR - AKTUELLES

Weiterhin mittendrin: Freiwilligen-Engagement in Naumburg erhält Zusage für 2018/19

Freude über Verlängerung des Netzwerkprogramms

Weiterhin mittendrin: Freiwilligen-Engagement in Naumburg erhält Zusage für 2018/19

Die Körber-Stiftung hat Naumburg in den vergangenen Tagen ein erfreuliches Schreiben geschickt. Dabei wird die Arbeit der letzte zwei Jahre im Zuge der „Engagierten Stadt“ gewürdigt und folgerichtig eine Verlängerung des Programms angekündigt. Wie es in der Mitteilung heißt: "Liebe Engagierte Stadt, wir freuen uns, Ihnen heute mitteilen zu können, dass Sie auch in 2018/2019 unser Partner im Netzwerkprogramm „Engagierte Stadt“ sind!" Weiter heißt es, vor dem Hintergrund der individuellen Entwicklung der Engagierten Stadt hätte die Jury beschlossen, Naumburg bis 31. Dezember 2019 finanziell und nicht-finanziell zu unterstützen. Dabei wird eine Förderung von bis zu 30.000 € angekündigt.

Mitte 2015 hatten sich 272 Städte zwischen 10.000 und 100.000 Einwohner zur Teilnahme an dem Programm beworben. Eine Fachjury hatte 50 von ihnen ausgewählt – von Ribnitz-Damgarten an der Ostsee bis Kaufbeuren im Allgäu. Alle eint der Wille, die Rahmenbedingungen für Bürgerengagement vor Ort grundlegend zu verbessern.

Der Naumburger BeLK e.V. - Bürgerschaftlich engagiert im Burgenlandkreis (http://www.belk-blk.de/) - unter Leitung von Christiane Krug hat dabei einige Projekte auf den Weg gebracht: beispielsweise gehört dazu ein Freiwilligentag zur öffentlichen Vereinsvorstellung, Familienpaten-Treffen, eine Engagement-Werkstatt, eine Engagement-Börse, also Beratungsangebote für Einzelpersonen und Vereine/Verbände, eine zentrale Dankeschön-Veranstaltung für Ehrenamtliche in Naumburg und weitere Workshops.

Der Freiwilligentag am 16. September 2017 wird in diesem Jahr im Rahmen des Vereinsfests "125 Jahre Naumburger Straßenbahn" begangen. Auf dem Parkplatz Poststraße bietet der Kinder- und Jugendtreff "Freizi" ein breites Angebot für Familien und Kinder: Hüpfburg, Bastel- und Malstraße, Mega- Seifenblasen, Elektro-Buggys, Kinderschminken, Sport- und Action-Spiele sowie das Welterbe-Glücksrad.

Weitere Aktionstage können jetzt aufgrund der Förderzusage über 2017 hinaus geplant werden. Die Körber-Stiftung schreibt abschließend: "Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit in der Engagierten Stadt!"

© Felix Prescher E-Mail

Zurück